Fitness2.jpg

Bewegung / Fitness

Fitness steht im Zusammenhang mit der Fähigkeit den verschiedensten Anforderungen in Beruf, Freizeit, Sport, Schule etc. gewachsen zu sein.

Wer Sport treibt, trainiert nicht nur seinen Körper, sondern auch sein Gehirn. Denn durch Bewegung halten wir nicht nur unsere Muskeln fit, stärken Knochen oder verbessern die Durchblutung - wenn wir Sport treiben finden sowohl kurzfristige als auch langfristige Veränderungen im Gehirn statt.

Regelmäßige Bewegung erhöht die Anzahl und Aktivität körpereigener Abwehrzellen. Diese sind wichtig für die Bekämpfung von Viren und Tumorzellen. Die stärkeren körperlichen Abwehrkräfte verringern die Wahrscheinlichkeit, an Erkältungen oder Krebs zu erkranken. Im Klartext: Bewegung stärkt die Immunabwehr.

Wer Sport treibt, erhöht die Menge an Serotonin und anderen Botenstoffen wie Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin. Serotonin wird oft auch als Glückshormon bezeichnet, da es die Stimmung aufhellt. Auch die gleichbleibenden, rhythmischen Bewegungen beim Training wie beim Tanzen haben einen positiven Effekt auf die Psyche.

Entdecke deine Möglichketien

IMG-20210209-WA0062.jpg

Home Dancing