top of page

IM HERZEN VERBUNDEN

Aktualisiert: 12. Apr. 2021


Verbundenheit mit dem eigenen Herzen

Warum der Schlüssel zum Glücklich sein im Herzen verborgen liegt

Kennst du das Gefühl, nicht so richtig mit deinem Herzen verbunden zu sein?

Nicht wenige Menschen kennen ein Gefühl von Getrennt sein und fühlen sich so nicht wirklich verbunden mit ihrem Leben und auch nicht mit der Welt. Unsicherheit, Furcht oder diffuse Ängste können eine Folge sein.


Dein Herz ist das verbindende Energiezentrum

Über deinen Herz Raum, also über dein energetisches Herzzentrum, kannst du dich sowohl an die erdenden Energien anbinden wie auch an die himmlischen Energien. Du kannst dich nach ganz unten verwurzeln und nach ganz oben aufsteigen. Damit du dich aber weder nach unten noch nach oben verlierst, bleibst du im Herzen zentriert.

Das Herz als Energiezentrum hat das Potenzial, die Energien der Erde und des Himmels zu verbinden. Denn die Qualität des Herzens ist gerade die Verbindung und die Verbundenheit. Als das mittlere der sieben Hauptchakras stellt es die Verbindung her zwischen den unteren, eher weltlich und materiell ausgerichteten Chakras und den drei oberen, eher spirituell und immateriell ausgerichteten Chakras.

Das Herzchakra – Anahata Chakra – ist der Raum der bedingungslosen Liebe und einer Freude, die über alles Beschreibbare hinausgeht.


Atem als Schlüssel

Dein Atem kann dabei als Schlüssel dienen.

Der Atem, der stark mit deinem Prana – der feinstofflichen Lebensenergie – verbunden ist, kann die Energien von ganz unten sowie die Energien von ganz oben in das Herz sozusagen hinein atmen.

Und je stärker und wohlwollender du deine Aufmerksamkeit auf den Pranafluß in das Herz hinein ausrichtest, desto leichter wird es dir fallen, die Energien der Erde und des Himmels dorthin einzuladen.

Das stete bewusste Ein und Aus des Atems kann uns bewusst machen, wie das Eine mit dem Anderen verbunden ist. Es gibt kein Ein- und Ausatmen und es gibt kein Geben ohne Nehmen. Und so kann der Atem als Schlüssel auch ein Sinnbild sein für die unendliche Verbundenheit aller Formen dieser Welt.


Das Bija Mantra des Herzens „Yam“

Wenn du die Herzenergie noch weiter verstärken möchtest, kannst du dich zusätzlich mit dem Bija Mantra – also mit dem Samen Mantra – des Herzens verbinden. Das Bija Mantra des Herzens ist „Yam“. In diesem Bija, in diesem Samen ist die gesamte Weite und unendliche Liebe des Herzens enthalten.


Das Herz als Schlüssel zur Transformation

Und so kannst du also über dein Herz deinem Umfeld diese verbundenen Energien auch zur Verfügung stellen. Du kannst also im wahrsten Sinne des Wortes dein Herz öffnen für das, was dich umgibt.

In diesem Sinne können wir das menschliche Herz als einen Schlüssel zur Transformation, zur Wandlung erleben. Eine Wandlung, die so im Sinne ALLER Wesen gleichermaßen geschehen kann.


58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page